2019 frei 1b

In einem festlichen Rahmen wurden am 28. Juni 2019 im dem Lokal "Blauer Fasan" in Wiesmoor 12 Junggesellen nach bestandener Gesellenprüfung freigesprochen.

Die Anwesenden wurden durch den stellvertretenden Obermeister der Dachdecker-Innung für Ostfriesland Dachdeckermeister Dennis Cramer begrüßt. Bei geselligen Beisammensein der Junggesellen, Familienangehörige und Freunde wurde ein Imbiss verzehrt.

Anschließend hielt Oberstudiendirektor Ulrich Wiegers, Schulleiter BBS II Emden eine bewegende Festansprache, in der zum Ausdruck kam, dass für die Junggesellen das Lernen und Weiterbilden noch nicht am Ende sei. Die Freisprechung mit Übergabe der Gesellenprüfung wurde von Oberstudienrat Heiko Bojunga, Lehrlingwart Lothar Heuermann und Dennis Cramer durchgeführt.

Eine Auszeichnung von der Dachdecker-Innung für Ostfriesland für gute Leistungen bei der Gesellenprüfung erhielt Michael Ihben von der Firma Wiggers und Teubner GmbH aus Aurich.

In einer interessanten und amüsanten Ansprache wurden die Junggesellen von Oberstudienrat Heiko Bojunga von der Berufsschule verabschiedet. Die Junggesellen haben sich dann geschlossen vorgestellt. Zum Ende wurde der langjährige Praxislehrer Dachdeckermeister Mathias Behrends würdevoll mit einem Präsentkorb in den Ruhestand verabschiedet.

Das Schlusswort wurde von Dennis Cramer gehalten und beendete diese festliche Veranstaltung.

2019 ges prue 6

Angespannt und hoch konzentriert mussten 15 Azubis in der Zeit vom 17.-20. Juni 2019 die praktische Gesellenprüfung absolvieren. 

Die Prüflinge mussten auf Grund der neuen Prüfungsverordnung an den neu erstellten Modellen verschiedene Arbeiten ausführen. Dies waren u.a. Steildach (Dachsteine und Dachziegel einschließlich Ortgang), Fassade, verschiedene Deckarten mit Faserzementplatten, Flachdach (PVC) im Detail mit Innen- und Außenecke sowie Klempnerarbeiten (montieren von Zinkrinne mit Rinneneisen einschließlich Formteile löten).

Die Prüflinge mussten sich vorher festlegen, welchen Bereich sie als Hauptaufgabe sowie Nebenaufgabe erstellen wollen.

Der Gesellenprüfungsausschuss äußerte sich positiv über den Verlauf der praktischen Prüfung.

2019 ges prue 7 2019 ges prue 1 2019 ges prue 2 2019 ges prue 3 2019 ges prue 4 2019 ges prue 5

2019 rz 1

Mitte Juni 2019 wurde für die Azubis im 3. Lehrjahr eine sehr erfolgreiche Schulung mit der Firma Rheinzink durchgeführt. Es nahmen insgesamt 11 Azubis teil. Raphael Rinke von der Firma Rheinzink begrüßte alle Teilnehmer, ehe er die Grundlagen im Lötbereich verständlich übermittelte. Er wies darauf hin, wie man mit dem Lötkolben umgeht und auch Flussmittel und Salmiakstein richtig einsetzt.

Zunächst wurden alle Details der Arbeiten vorgeführt. Danach mussten die angehenden Gesellen ihre eigenen Arbeitsproben durchführen, die dann von Herrn Rinke geprüft wurden und auf Fehler hingewiesen wurde. Als erstes wurden zwei Bleche zusammengelötet. Im nächsten Schritt wurden dann Rinnenböden eingelötet. Hier wies er noch einmal auf die Technik hin, dass man diese von innen lötet. Dies wird von Rheinzink in Schulungen und Broschüren empfohlen. Im nächsten Abschnitt wurden dann Rinnenstutzen eingelötet. Auch hier wurde von Hern Rinke der Ablauf der Arbeiten leicht verständlich erklärt.

Selbstverständlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Förderkreis hat eine Gulaschsuppe organisiert, die im Schulungsraum des Schulungs- und Kommunikationszentrum serviert wurde.

Zum Abschluss mussten die Teilnehmer dann einzelne Rinnen zusammenlöten. Auch dies wurde von Herrn Rinke vorgeführt und die Azubis durften das dann persönlich ausführen. Raphael Rinke hat auch immer unterstützt und gute Tipps gegeben.

Die Teilnehmer haben sich dann bei Raphael Rinke bedankt und mit einem Applaus verabschiedet.

2019 rz 2 2019 rz 3 2019 rz 4 2019 rz 5 2019 rz 6 2019 rz 7 2019 rz 8 2019 rz 9

2019 uebung 1

Bald ist es wieder so weit: Die Azubis im 3. Lehrjahr stehen vor der praktischen Prüfung, die vom 17.06. bis 20.06.2019 im Schulungszentrum durchgeführt wird.

Vom Förderkreis wurde ein weiterer Übungstag angeboten, an dem 8 Azubis teilnahmen.

Es wurde die Fassadenbekleidung mit Faserzementplatten geübt. Dazu mussten die Azubis verschiedene Deckarten berechnen und einteilen. Das Material wurde vom Dachdecker-Einkauf Nordwest eG (Zweigestelle Hesel), der Firma Trauco und der Eternit AG kostenlos zur Verfügung gestellt. Hierfür vielen Dank!


Begleitet wurde dieser Tag von den Dachdeckermeistern Lothar Heuermann (Lehrlingswart), Dennis Cramer, Haiko Langheim, Johann Hofmann und Sven van Grieken.
Der Förderkreis bedankt sich bei den Meistern für ihren Einsatz.

Wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass gut ausgebildete Gesellen dem Dachdeckerhandwerk zur Verfügung stehen.

2019 uebung 2 2019 uebung 3 2019 uebung 4 2019 uebung 5 2019 uebung 6 2019 uebung 7

2019 mhv 1

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 28. Mai im Schulungsraum der BBS II Emden statt. Viele Teilnehmer, die bisher noch nicht in unserem einmaligen Schulungszentrum waren, waren begeistert, was hier geschaffen wurde. Unter anderem konnten die neuen Prüfungsmodelle, die für die Prüfung nach der neuen Prüfungsverordnung notwendig sind, besichtigt werden. Es entwickelten sich bereits interessante Gespräche zwischen den Teilnehmern. Leider waren nur wenige Dachdeckerbetriebe anwesend.

Der 1. Vorsitzende Andreas Köhn eröffnete die Versammlung und begrüßte die Teilnehmer. Der stellvertretende Schulleiter Studiendirektor Gero Conring begrüßte ebenfalls die Teilnehmer und überbrachte Grußworte der BBS II. Er betonte, dass man gerne diesen Raum zur Verfügung stellt und lobend erwähnt, dass der Förderkreis der Dachdecker sich so intensiv um das Dachdecker-Handwerk und um den Nachwuchs bemüht.

Andreas Köhn übergab dann Herrn Conring einen Laptop, der vom Förderkreis für das Schulungszentrum der Dachdecker gesponsert wurde. Herr Conring bedankte sich und war hoch erfreut.