2019 frei 1b

Am 28.08.2020 war Einschulung des 1. Lehrjahres. Es konnten aktuell 8 Auszubildende von Studienrat Markus Lindemann begrüsst werden. Dies ist natürlich für eine Klasse zu wenig. Hier sind nun alle Ausbildungsbetriebe in Ostfriesland angesprochen, weitere Azubis für diesen tollen Beruf zu begeistern und Ausbildungsverträge zu erstellen.

In allen 3 Lehrjahren haben wir nun 43 Auszubildende, die sich wie folgt aufteilen:

  • 1. Lehrjahr - 8 Auszubildende
  • 2. Lehrjahr - 16 Auszubildende
  • 3. Lehrjahr - 19 Auszubildende

 

Gerne dürfen sich bis zum 05. Oktober 2020 weitere Auszubildende zur Ausbildung im Dachdecker-Handwerk anmelden. Die Berufs-Schultage für das 1. Lehrjahr sind montags und freitags.

Des weiteren wurden im Schulungs & Kommunikationszentrum durch die Praxislehrer Thorsten Scheper, Thore Schröter sowie Studienrat Markus Lindemann weitere Aktivitäten entwickelt und die Aufräumarbeiten im Dachstein- und Dachziegellager fortgeführt. Hieran sind alle 3 Lehrjahre und die Berufsfachschule beteiligt.

2019 frei 1b 2019 frei 1b

2019 frei 1b
Dennis Cramer, Klaus Bruns, Aiko Zwingmann, Günther Langheim und Haiko Langheim (v.l.n.r.) – es fehlt Lothar Heuermann.

 

Die Innungsversammlung der Dachdecker-Innung für Ostfriesland fand im Parkhotel Upstalsboom in Emden statt. Laut Tagesordnung wurden der Vorstand sowie alle Gremien gewählt.

Zur Wahl des Obermeisters wurde Dachdeckermeister Dennis Cramer vorgeschlagen, der auch in geheimer Wahl gewählt wurde. Ihm zu Seite steht Dachdeckermeister Günther Langheim als stellvertretender Obermeister.

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind:

  • Lothar Heuermann (Lehrlingswart)
  • Aiko Zwingmann
  • Klaus Bruns
  • Haiko Langheim

Es war eine positive Resonanz der Mitglieder zu spüren.

Dachdeckermeisterin Petra Schnell wurde für 25 Jahre als Dachdeckermeisterin von Günther Langheim geehrt.

2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b

2019 frei 1b

In einem festlichen Rahmen fand am 15. Juli 2020 im "Hotel Ostfriesenhof" in Leer unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln die traditionelle Freisprechungsfeier statt.
14 Junggesellen wurde der Gesellenbrief und das Berufsschulzeugnis überreicht. Es war der ausdrückliche Wunsch der Junggesellen, dass diese Feierstunde stattfindet.
Der stellvertretende Obermeister DDM Dennis Cramer begrüßte die freizusprechenden Junggesellen, deren Angehörige sowie Freunde, Partner und die Vertreter der Ausbildungsbetriebe. Als Gäste wurden der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Leer/Wittmund Bastian Wehr sowie der Schulleiter der BBSII Emden Studiendirektor Björn Holzgrabe begrüßt.

In seiner Festansprache lobte Bastian Wehr das Handwerk und den Mittelstand und freut sich, dass die heutigen Junggesellen für den schönen Beruf des Dachdeckers entschieden haben. Weiterhin lobte er die Betriebe, die mit der Ausbildung für den eigenen Nachwuchs sorgen. Herr Wehr betonte, dass bundesweit 5,5 Mio. Menschen im Handwerk arbeiten. Das ist eine Wirtschaftsmacht.

Die anwesenden Junggesellen können stolz auf das sein, was sie erreicht haben. Jedoch ist der Weg noch nicht zu Ende. "Bilden sich weiter. Dies ist eine große Wertschätzung für diesen schönen Beruf. Bleiben Sie dem Handwerk treu."

Anschließend wurden von Studienrat Markus Lindemann, Lehrlingswart DDM Lothar Heuermann und stellvertretender Obermeister DDM Dennis Cramer die Gesellenbriefe überreicht.

In einer interessanten und gleichermaßen amüsanten Ansprache wurden die Junggesellen von der Berufsschule durch Markus Lindemann verabschiedet und erhielten das Berufsschulzeugnis. Seine Ansprache hatte einen hohen Unterhaltungswert. Er warf einen interessanten Rückblick auf das vergangene Schuljahr zurück und verglich dies mit einer stürmischen Schifffahrt auf der Nordsee. Kapitän Bojunga und er als 1. Offizier stellte eine neue Crew zusammen.
Leider erkrankte Kapitän Bojunga schwer und die BBSII hat mich zum Kapitän ernannt. Er befindet sich jetzt auf dem Weg der Besserung und im wohlverdienten Ruhestand.

Durch die Coranakrise wurden diverse Maßnahmen ergriffen. Abstands- und Hygieneregeln, sowie Home-Learning. Dies wurde von den Auszubildenden sehr gut angenommen und ergab gute Ergebnisse.

Er verlas die Schüler, die mit einer besseren Note wie 2,5 abgeschnitten haben.
Besonders zu erwähnen ist Jonas Ihben, der als Jahrgangsbester einen Notendurchschnitt von 1,7 erreichte.

Die Ansprache von Markus Lindemann erntete bei allen Teilnehmern einen tosenden Applaus.

Anschließend wurde Jonas Ihben besonders mit einem Präsent, ein verchromter Schieferhammer, geehrt. Das Präsent wurde von der Dachdecker-Einkauf Nordwest eG zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Jonas Ihben wurde für den Landesentscheid des Landesinnungsverbandes Niedersachsen-Bremen von Markus Lindemann vorgeschlagen.
Es war ein ganz besonderer Jahrgang.

Zum Abschluss dieser Veranstaltung wurden von Junggeselle Sascha Wind lobende Worte an Markus Lindemann, Schulungszentrum und alle Angehörigen und Freunde angesprochen.

Stellvertretender Obermeister DDM Dennis Cramer beendete mit seinem Schlusswort diese tolle Veranstaltung. Es entwickelten sich noch unter allen Beteiligten gute Gespräche.

 

Alle Freizusprechende aus der Sommerprüfung 2020

  • Frauke de Boer, Norderney, vom Betrieb Dachdeckermeister Werner Uhlenkott aus Esens
  • Nico Goldenstein, Emden, vom Betrieb Dachdeckermeister Rainer van Grieken aus Emden
  • Marcel Hemken, Wiesmoor, vom Betrieb Baumann GmbH & Co. KG aus Großefehn
  • Marcel Ihben, Großheide, vom Betrieb Georg Ahrends GmbH & Co. KG aus Norden
  • Emil Meiners, Papenburg, vom Betrieb H.-D. Heuermann GmbH aus Hesel
  • Sven Rüter, Emden, vom Betrieb Wilhelm Langheim GmbH & Co. KG aus Emden
  • Marcel Saathoff, Leer, vom Betrieb Der Dachdeckermeister aus Loga – Harald Gronau aus Leer-Loga
  • Tim Schligtenhorst, Emden, vom Betrieb Doppel-Decker – M. Köster aus Hinte
  • Kevin Tammen, Nenndorf, vom Betrieb Dachdeckermeister Dennis Cramer aus Dornum
  • Timo de Vries, Großefehn, vom Betrieb ABV GmbH aus Aurich
  • Jan van Wasen, Esens, vom Betrieb Petrosch Dachdeckermeister GmbH aus Esens-Holtgast
  • Sascha Wind, Saterland, vom Betrieb Helmts & Kühnel Bedachung GmbH aus Leer

 

Ebenfalls freizusprechende Junggesellen aus der Winter/Frühjahrsprüfung 2019/2020

  • Marcel Hilmer, Hinte, vom Betrieb Rinderhagen GmbH aus Hinte
  • Janek Schult, Bunde, vom Betrieb Schult & Berends Bedachungs GmbH aus Bunde

2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b

2019 frei 1b

Die Dachdecker-Innung für Ostfriesland e.V. ist es gelungen in der Zusammenarbeit mit dem Förderkreis eine erfolgreiche Gesellenprüfung durchzuführen.

Durch die Coronakrise waren hier besondere Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Um dies zu gewährleisten, hat sich Studienrat Markus Lindemann, sowie Lehrlingswart Lothar Heuermann sehr intensiv eingebracht. In der Schulungs-Halle wurden die Modelle abgetrennt, damit die Abstandsregelung eingehalten werden konnte.

Die schriftliche Prüfung wurde am 17.06.2020 im Schulungszentrum durchgeführt.
Die relevanten Dachziegel und Dachsteine wurden am 24.06.2020 durch die Azubis der Berufsfachschule und 3. Lehrjahr unter Leitung von Studienrat Markus und den Praxis-Lehrern Thorsten Scheper und Tore Schröter in IBC-Container sortiert. Die Kosten für die Container wurden von der BBSII Emden übernommen. Vielen Dank sagen die Innung und der Förderkreis.

Die praktische Gesellenprüfung fand dann vom 29.06.-02.07.2020 statt. Dies wurde in zwei Gruppen durchgeführt.

  • Gruppe 1: 29.06. bis 30.06.2020
  • Gruppe 2: 01.07. bis 02.07.2020

Durch die Corana-Krise musste die praktische Prüfung von zwei auf vier Tage erweitert werden. Die Prüflinge mussten nach Prüfungsverordnung im Steildach, Zink-Rinne, Fassade und Flachdach die Arbeitsproben erstellen. Trotz schwieriger Bedingungen war es eine erfolgreiche Gesellenprüfung.

Weiterhin ist es uns gelungen, gegen aller Widersprüche die traditionelle Freisprechung der Jungesellen stattfinden zu lassen. Diese findet im Ostfriesen-Hof in Leer am 15.07.2020 statt.

2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b

2019 frei 1b

Im Schulungs- & Kommunikationszentrum in Emden wurden gemeinsam mit der Firma FARS am 09. März 2020 acht Teilnehmer zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer ausgebildet.

Kim David Ihnen, Geschäftsführer der Firma-Brandschutz, hat lebendig, leicht verständlich und mit viel Herzblut dieses Seminar geleitet und die Teilnehmer in seinen Bann gezogen. Die 7 Gesellen und 1 Auszubildende haben sehr interessiert mitgearbeitet und viele Fragen gestellt. In Gruppenarbeit wurden unter anderem Fluchtwege erörtert.

Die Ausbildung wurde gemäß der Vorgaben der Berufsgenossenschaft durchgeführt. Die Handwerksbetriebe der Innung und des Förderkreises sollten wissen, dass jeder Betrieb je 10 Mitarbeiter nach Vorgaben der BG Bau einen ausgebildeten Brandschutzhelfer haben muss.

 

Folgende Inhalte wurden vermittelt

  • Theorie:
    • Grundzüge des Brandschutzes
    • Betriebliche betriebliche Brandschutzorganisation
    • Funktion und Wirkung von Feuerlöscheinrichtungen
    • Gefahren durch Brände
    • Verhalten im Brandfall und Notfall
  • Praxis:
    • Handhabung mit Feuerlöscheinrichtungen
    • Löschtaktik
    • Brandsimulation mit Gloria Gas-Brandsimulator
    • Löschwirkung

Die Teilnehmer erfüllen mit diesem Seminar die fachlichen Voraussetzungen zum Ausüben der Tätigkeit mit Funktion zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer und erhalten ein entsprechendes Zertifikat.

2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b 2019 frei 1b

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.